nur nicht ungeduldig werden

Mittlerweile wäre die erste Saisonhälfte schon fast um. Bei prächtigem Frühlingswetter hätten wir ein fägiges Klublager in Frankreich erlebt, hätten schon dutzende Posten angelaufen und wären auch das eine oder andere Mal im Lauch gestanden. Nun, alles ist anders heraus gekommen. Was wollen wir machen, sich aufregen bringt auch nichts. Wenn es dir trotzdem einmal zuviel werden sollte, mach’s wie Jox: schau doch einfach den Tieren beim Fressen zu.

Bärgme’s Chueli
Dubach’s Schiudchrot
Zecke Martin vom Locheberg

Update: Ab 11. Mai scheinen individuelle Trainings wieder möglich zu sein (Info von swiss orienteering). Die OL-freie Zeit scheint somit bald zu Ende zu sein. Die Zecken freuen sich sicher auch auf frisches Blut.

Fortsetzung folgt… (Videos bitte an info@olnorska.ch)