ol norska
Haggistrophy

Haggistrophy

Der Wanderhaggis

Du warst noch nie an einer Haggistrophy (sprich: Hägistroffi) dabei und weisst nicht was das ist? Hier eine Definition von Mätthu Niggli, 2001:

Die Haggistrophy ist der etwas andere OL und hat mit tierischem Wettkampfeifer nicht viel gemeinsam. Im Massenstart laufen die LäuferInnen los, über Wiesen, Wege und durch Wälder, mit einem langen Text und einigen Kartenausschnitten in der Hand, woraus sie ihren Weg herausfinden müssen.
Preise, Ehrungen: Anlässlich des
Norska-Höck wird dem Sieger in einer feierlichen Zeremonie der Wanderhaggis überreicht. 

Ein Haggis ist übrigens eine schottische Spezialität mit Innereien, die in einem – naja – appetitlichen Klumpen zubereitet werden. 

Die Haggistrophy 2021 findet am Samstag 27. November vor dem Norska-Höck statt.
Er führt über die Felder und rund um die Hochhäuser, durch die Wälder, Bäche, Gebüsche und Wohnsilos der beiden fusionswilligen Gemeinden Bern und Ostermundigen.

Besammlung: 14:30 an der Höck-Location (obere Zollgasse 76, Ostermundigen)
Garderobe und Duschen vorhanden
Start um 15:00, Sonnenuntergang um 16:44

Ausrüstung: Laufschuhe mit gutem Profil, Kompass, SI-Card und für die Senior/innen natürlich die obligate Lesebrille

Bahndaten:
Urbaner Haggis: mittelschwierig, ca 6 LKm, Schriftgrösse 14
Urban+Wald-Haggis: schwieriger, ca 12 Lkm, Schriftgrösse 12

Anmeldungen bis m 17. November an Roman Troxler oder über Clubdesk.
Kurzfristige Weisungen werden den Angemeldeten spätestens am Tag vor der Trophy zugeschickt.

X